Bioresonanztherapie

Das Sein des Menschen in seiner Gesamtheit kann man grundsätzlich in drei Ebenen unterteilen: Die materielle Ebene, die energetische Ebene und die Informationsebene. Die westliche und die östliche Medizin interpretieren die auf energetischer und materieller Ebene ablaufenden Prozesse auf unterschiedliche Weise. Infektionen, die bei uns mit Antibiotika therapiert werden, sind der materiellen Ebene zuzuordnen. Ganz anders die östliche Medizin. Bei ihr wird auch die energetische Ebene zur Diagnose und Behandlung herangezogen.

Bioresonanzgerät ScopeQ  (Bruce Copen Lab.)

Bioresonanzgerät ScopeQ (Bruce Copen Lab.)

Namhafte Forscher, wie der in Fachkreisen bekannte britische Biologe und Wissenschaftsautor Rupert Sheldrake, postulieren die Existenz der Informationsebene. Die Träger der Information sind sogenannte morphische Felder, deren Aufgabe es ist, die vielfältigen Steuerungsfunktionen unseres Körpers zu übernehmen.

Mit speziell dafür konzipierten Geräten sind diese Felder einer Analyse zugänglich. Dieses Teilgebiet der Medizin wird auch als Quantenmedizin bezeichnet, da es sich an den Quantenfeldern der Physik orientiert.

Bioresonanz zur Behandlung

In meiner Praxis kommen je nach Indikationsstellung zwei Systeme der Quantenmedizin zur Anwendung:

  • Das computergestützte ScopeQ arbeitet mit modernster Quantum Response Technologie. Die Analyse und die sich daran anschließende Therapie mit dem Bioresonanzgerät erfolgen auf der Informationsebene. Mit dieser Methode kann festgestellt werden, ob und welche Faktoren als Ursache der Beschwerden infrage kommen (Umweltbelastungen, Bakterien, aber auch eine ungesunde Lebensweise).
  • Das SuperTuning, entwickelt von den Bruce Open Laborcities, basiert auf das Aufspüren von Regionen des Organismus, die sich nicht mehr in Balance befinden. Durch die Applikation mit genau definierten Frequenzen werden diese harmonisiert, der aus dem Takt geratene Körper befindet sich wieder im Gleichgewicht. Anwendungsgebiete sind Schlafstörungen, Burn-Out-Syndrom, unspezifische Schmerzzustände aber auch in der Augenheilkunde kommt die Lichttherapie zum Einsatz.

Die Entscheidung, welches Bioresonanzgerät eingesetzt wird, treffe ich erst nach einer eingehenden Analyse in einem individuellen Beratungsgespräch mit Ihnen. Im Allgemeinen empfehle ich für eine quantenmedizinische Behandlung eine Therapie mit sechs bis zehn Sitzungen.

Ursachenforschung mit dem Bioresonanzgerät

Mit der Bioresonanz lassen sich Krankheitsursachen aufspüren, die durch eine konventionelle Diagnostik oftmals nicht erkannt werden. Die Verbindung des Gerätes mit dem Patienten erfolgt nicht-invasiv mittels Hand-Applikatoren und damit völlig schmerzfrei. Bei diesem Verfahren werden Sie auf verschiedene krankmachende Faktoren untersucht.

Die Diagnose umfasst unter anderem:

  • Erstellung eines Vitalstoff-Profils
  • Mögliche Umweltbelastungen (Gifte, Elektrosmog, geopathologische Faktoren) – Nahrungsmittelallergien- und Unverträglichkeiten
  • Virale und mikrobielle Vorbelastungen
  • Analyse des psychosozialen Umfeldes
  • Analyse der individuellen Konstitution
  • Aufspüren von Materialunverträglichkeiten im Zahnbereich und von Krankheitsursachen, die in der Funktion des Zahnapparates zu suchen sind

Auswertung der Ergebnisse

Nach dem Erfassen der Messwerte werden diese ausgewertet und entsprechend interpretiert. Alle sich dabei ergebenden Resultate und Fragen werden von mir in einem persönlichen Gespräch mit meinen Patienten erläutert. Neben einer Balancierung mit dem Bioresonanzgerät als eigentliche Therapie, erhalten Sie zur Ergänzung ein homöopathisches Präparat sowie einen Ernährungs- und Verhaltensplan zur individuellen Gesundheitsfürsorge. Alle zur Anwendung kommenden Verfahren sind völlig frei von Nebenwirkungen. Analyse und Behandlung mit dem Bioresonanzgerät dauern insgesamt ungefähr 1,5 Stunden.

Weitere Möglichkeiten der Bioresonanz-Therapie

Zusätzlich biete ich in meiner Praxis die Balancierung mit Farben an. Die Applikationen lesen zunächst die optimalen Parameter aus. Der Computer ermittelt eine Frequenzfolge, die genau auf Ihren Körper abgestimmt ist. Diese Frequenzen werden sowohl akustisch (über Kopfhörer), als auch in Form von farbigem Licht auf den Körper der Patienten übertragen. Eine Behandlung dauert ca. 30 Minuten. Diese wird zugleich als äußerst entspannend empfunden.

Sehr gerne lade ich Sie zu einem Beratungsgespräch zum Thema Quantenmedizin und der Behandlung mit dem Bioresonanzgerät ein.