Zwei neue Akupunktur-Systeme in der Augenakupunktur

Größere Fortschritte in der Behandlung von Patienten mit Glaukom und Makuladegeneration und Augenerkrankungen sind möglich durch die Kombination der zwei neuen Systeme mit der ursprünglichen Augenakupunktur nach Boel.

Neue Systeme in der Augenakupunktur - Prof. Dr. John Boel

Neue Systeme in der Augenakupunktur – Prof. Dr. John Boel (Michaela Noll)

Anfang diesen Jahres stellte Prof. John Boel auf einem Seminar in München seine zwei neu entwickelten Akupunktur-Systeme vor. Wieder musste ich feststellen, dass es keinen anderen Therapeuten in der Akupunktur gibt, der über einen so großen Erfahrungsschatz im Bereich der Augenakupunktur verfügt wie John Boel.

Prof. John Boel sieht es als seine Verpflichtung an, die Ergebnisse die wir mit der Augenakupunktur erzielen stetig zu verbessern. Das gelingt zum Glück auch – manchmal mit großen Fortschritten – und teils mit kleinen Fortschritten.

Neue Systeme in der Augenakupunktur - Punkt auf Fuß

Neue Systeme in der Augenakupunktur – Punkt auf Fuß (Michaela Noll)

Die Kombination der zwei neuen Systeme mit der herkömmlichen Augenakupunktur brachte große Fortschritte in der Behandlung von Patienten mit Augenerkrankungen wie zum Beispiel die Makuladegeneration – trockene und feuchte Form, Makulaödem oder das Glaukom.

Neue Therapien für Makuladegeneration, Makulaödem und Glaukom

Innerhalb des letzten Jahres hat Boel diese zwei neuen Akupunktur-Methoden in die Augenakupunktur integriert. Boel entdeckte die Wirkung der neuen Punkte vor einem Jahr in China, als er dort ein Seminar für Augenärzte im Beijing Eye Hospital abgehalten hat. Nach dem Seminar behandelte er im Krankenhaus einige Patienten. Unteranderem auch eine Dame die Diabetikerin war und an einem diabetischen Makula-Ödem litt. Sie wurde ein Monat lang täglich mit sechs verschiedenen Methoden in der Augenklinik behandelt – weitestgehend ohne Erfolg. Boel behandelte sie mit der Augenakupunktur, aber auch ohne Erfolg. Daraufhin integrierte er zusätzliche Punkte zur bisher bestehenden Augenakupunktur, hier zeigte sich plötzlich nach der Behandlung eine Sehverbesserung von 20%.

Seitdem dieses positive Ergebnis durch immer mehr Patienten bestätigt werden konnte, sind die neue Systeme, genannt AcuChronic und AcuDNA neben der Augenakupunktur (AcuNova) ein integraler Bestandteil in der Augenbehandlung geworden.

Zum Ablauf der Augenakupunktur-Therapie

In den ersten zwei Wochen erfolgt eine tägliche Behandlung in Doppelsitzungen, dh. zwei Sitzungen a 20min von jeweils Montags bis Freitags. Zwischen beiden Sitzungen sollte ungefähr eine Stunde Pause liegen. Die Nadeln werden nicht in die Augen gestochen! Die Punkte befinden sich an Händen, Füßen, Knie, Bauch und Stirn.

Neue Systeme in der Augenakupunktur - Punkte auf Stirnpartie

Neue Systeme in der Augenakupunktur – Punkte auf Stirnpartie (Michaela Noll)

Nach der Anbehandlungsphase von 2 Wochen erfolgt in der Regel eine Erhaltungstherapie. Hierfür kommt der Patient alle 4-6 Wochen für eine einmalige Behandlung in die Praxis.

Da die Patienten sich in augenärztlicher Behandlung befinden bekommt man in der Regel ein gutes Feedback über den Behandlungerfolg.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *