Tipp zur Ernährung bei Makuladegeneration

Hilfe bei Makuladegeneration durch Ernährung (Fotolia)

Hilfe bei Makuladegeneration durch Ernährung (Fotolia)

Viele ernsthafte Augenerkrankungen entstehen dadurch, dass Organe in ihrer optimalen Funktion eingeschränkt sind. Diese Funktionsstörungen führen in der Folge zu Ablagerungen von Stoffwechselprodukten in verschiedenen Abschnitten des Auges. So ist heute fast jedem bekannt, dass sich die Augen gelb färben, wenn die Leber entzündet ist. Dieses besondere Beispiel zeigt, dass ein direkter Zusammenhang des Organs Leber mit dem Auge bestehen muss.

Der Zusammenhang der inneren Organe mit der Entstehung von Augenkrankheiten wird in der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) besonders stark betont. Hier wird darauf hingewiesen, das beispielsweise die feuchte Makuladegeneration auf Grundlage einer Milz- und Nierenschwäche entstehen kann. Die trockene Form der Makuladegeneration kann aus Sicht der TCM auf Grundlage einer Funktionsstörung der Organe Leber und Milz gedeihen.

Zu den betroffenen Augenerkrankungen zählen:

Das ist einer der Gründe weshalb ich die Betroffenen zu einer gesunden Lebensweise ermutigen möchte. Eine gesunde Lebensweise fordert auch eine gesunde Ernährung. Was wir essen gelangt bis in das Innere unserer Zellen und beeinflusst die Zellfunktionen. Ungesunde Nahrung hat daher eine ungesunde Wirkung auf die Zellfunktionen und schädigt im Laufe der Jahre den Körper.

Was können Sie für die Gesunderhaltung Ihrer Augen tun?

Grundsätzlich ein bewusster Umgang mit Fleisch- und Milchprodukten. Genügende Trinkmenge über den Tag verteilt zu sich nehmen, denn grade ältere Herrschaften tendieren dazu ihre Flüssigkeitsmenge stark zu reduzieren weil sie keinen Durst verspüren. Das ist fatal, denn die Augen sind ein gallertartiges Organ was feucht gehalten werden muss. Augen lieben auch z. B. farbenfrohes Obst und Gemüse. Viele Makula-Patienten versuchen über die Zufuhr von Nahrungsergänzungsprodukten die Lichtsinneszellen der Makula zu schützen. Damit die Präparate vom Körper besser aufgenommen werden, sind Nahrungsergänzungsprodukte mit natürlich hergestellten Vitamine zu empfehlen. Die beste Bioverfügbarkeit haben aber frisch hergestellte Säfte.

Das Rezept für Makulasaft

  • 1Kg Möhren
  • eine große rote Beete (frisch)
  • eine Orange
  • ein Apfel
  • ein kleines Stück Ingwer
  • ein Esslöffel hochwertiges Öl

Alle Zutaten werden in einen Entsafter gegeben. Jeden Tag 250ml von dem Saft trinken. Den übrigen Saft im Kühlschrank aufbewahren. Die Menge reicht für ca. 3 Tage. Die Zauberformel in der Ernährung lautet: naturbelassen essen.

Bei der Augenakupunktur nach Boel ist auch die Ernährung ein Thema, das wir während der zweiwöchigen Therapie mit einbeziehen werden.

Kommentare
  1. V. Liedtke

    Vielen Dank für den wertvollen Tipp. Wir war bisher nicht bewusst, dass die Ernährung so eine grosse Rolle spielt. Ich gebe das Rezept gerne weiter an einen Betroffenen aus meine Familie. Herzliche Grüße.

    1. Michaela Noll

      Vielen Dank, Herr Liedtke für Ihren Kommentar. Für weitere Infos stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Detaillierte Infos zur Augenakupunktur finden Sie hier. Freundliche Grüße, Michaela Noll

  2. Thielmann, Werner

    Hallo,
    mein Mann (77 J.) hat Gesichtsfeldausfall rechts halbseitig / beide Augen, nach einem Schlaganfall. Ausserdem hat er seit ca. 2 Jahren trockene Makuladegeneration (fortschreitend) und fortgeschrittenen Grauen Star. Auf dem linken Auge hat er saft keine Sehkraft mehr und auf dem rechten nur noch wenig.
    Frage: Könnte er durch die Behandlung mit Akupunktur eine Besserung erfahren? Über welchen Zeitraum müsste die Behandlung erfolgen
    und wie teuer würde (geschätzt) eine Behandlung bei Ihnen?

    Für eine baldige Antwort wäre ich dankbar.

    Mfg,
    Hilde Thielmann

    1. Michaela Noll

      Sehr geehrte Frau Thielmann,
      bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort aber die Praxis befand sich bis einschließlich 12.08. im Urlaub. Vielen Dank für Ihr Interesse an der Therapie mit der Augenakupunktur nach Boel. Wir haben sehr gute Erfahrung gemacht mit der Augenakupunktur nach Schlaganfällen und bei der trockenen Makuladegeneration. Die Behandlung des grauen Stars mit der Akupunktur nach Boel ist weniger erfolgreich, hier lohnt sich der schulmedizinische Eingriff durch den Austausch der Linse. Für weitere Informationen setzen wir uns gerne persönlich per Email mit Ihnen in Verbindung.
      Freundliche Grüße
      Augenakupunktur Noll

  3. Marlies Wenzlow

    Hallo !!
    ich habe heute die nDiagnose bekommen , dass ich am lk, Auge AMD Makuladegeneration habe. am 16.11 bekomme ich erst die erste Injektion. ist das nicht zu lange, kann sich das es ging nicht früher , hiess es .
    Auge verschlimmern ? Ich bin noch 74 Jahre. ….. was kann ich tun ????Ich wohne im Kreis Bad Kreuznach—

    1. Michaela Noll

      Sehr geehrte Frau Wenzlow,

      vielen Dank für Ihren Kommentar, darin schreiben Sie, dass Sie an einer Makuladegeneration erkrankt sind. Für eine Beratung bitte ich Sie einen Termin in der Praxis auszumachen, hier haben wir nach einem ausführlichen Anamnesegespräch die Möglichkeit zu schauen, welche Therapie für Sie die geeignete ist.

      Freundlichen Gruß

      Michaela Noll

  4. Brigitte Goßmann

    Hallo,ich habe keinen Entsafter,weil sie alle so sehr groß sind, einen höllenlärm machen .Wenn ich die Zutaten für den Makulasaft als Smoothies zuberei te wäre das nicht auch gut.Ich habe schon 37 Injektionen bekommen und will nicht mehr.Luzentis,Eylra, jetzt Avasin. Es wäre nett, von Ihnen zu hören. Ich lasse mich jetzt Akupunktieren

    1. Michaela Noll

      Hallo Frau Großmann, hier mal die Vorteile eines Entsafters und eines Mixers:

      Entsafter:
      höchstmögliche Vitalstoffkonzentration
      höhere Vitalstoffaufnahme möglich
      leicht zu verdauen
      zu empfehlen bei gestörtem oder schwachem Verdauungssystem
      ideal für die Entgiftung / Entschlackung / Detox
      Entlastung des Verdauungsapparates
      sofortiger Energieschub
      für nahezu alle Obst- und Gemüsesorten (Rote Beete, Möhren), dunkelgrüne Blattgemüse, Sprossen und Gräser geeignet
      angenehme Trinkkonsistenz, weil keine Faserstoffe oder Fruchtfleisch enthalten sind.

      Mixer:
      die Faserstoffe unterstützen das Verdauungssystem und regulieren das Stuhlvolumen positiv
      die Faserstoffe sind in der Lage Gift- und Abfallstoffe zu binden und über den Stuhl auszuscheiden
      die Faserstoffe sorgen für eine schonendere Aufnahme von Zucker ins Blut
      Smoothies machen länger satt als Säfte und ersetzen durchaus eine Mahlzeit
      die Herstellung von Smoothies ist deutlich zeitsparender als Saftpressen
      der Mixbecher ist sehr schnell gespült
      durch den Zeitvorteil wird der Mixer sicherlich häufiger im Einsatz sein als der Entsafter
      im Mixer lassen sich noch zahlreiche andere Dinge zubereiten wie Suppen, Saucen, Pflanzenmilch, Dressings, Pestos, Nussbutter, Rohkosteis u.v.m.

      Ich denke es wird Ihnen sehr gut tun mit der Akupunktur zu beginnen. Bleiben Sie aber bitte am Ball, auch nach der zwei wöchigen Anbehandlungsphase sollten Sie 1x im Monat weiter zur Akupunktur gehen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und gute Besserung!

  5. Jasmine Walter

    Hallo. ..mein Freund ( 41) hat eine makulatur defekt ( feucht ) und derzeit 30 Prozent Sehkraft..
    Können sie uns helfen? ??
    Liebe Grüße
    Jasmin

    1. Michaela Noll

      Hallo Frau Walter, ja mit der Augenakupunktur-Therapie ist es möglich den Verlauf der feuchten Makuladegeneration zu stoppen und in einigen Fällen ist es uns gelungen eine trockene Form daraus zu machen, so dass wir die Blutungen stoppen konnten. Kontaktieren Sie mich gerne, ich stehe Ihnen für ein unverbindliches persönliches Gespräch zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *