Zehn Tipps für Licht und Beleuchtung bei Makuladegeneration

Die wichtigsten 10 Tips für Licht und Beleuchtung bei Makuladegeneration in der Wohnung (Fotolia)

Die wichtigsten 10 Tipps für Licht und Beleuchtung bei Makuladegeneration in der Wohnung (Fotolia)

Eine gute Beleuchtung kann äußerst effektiv dazu beitragen, den Alltag zu erleichtern. Das ist vielen Menschen mit Seheinschränkung, wie bei einer Makuladegeneration, nicht bewusst. Patienten die an der Makuladegeneration erkrankt sind fällt das Lesen immer schwerer oder auch Tätigkeiten im Haushalt sind mit viel Mühe verbunden. Durch die richtige Beleuchtung können sich die Betroffenen Erleichterung verschaffen.

10 Tips für Licht und Beleuchtung in der Wohnung bei Makuladegeneration

  1. Die Grundausleuchtung der gesamten Wohnung sollte gleichmäßig, ausreichend hell, blendfrei, schattenarm und flimmerfrei sein.
  2. Eine indirekte Beleuchtung über helle Wände und Decken ist gut geeignet für dunkle Raumteile oder als Ergänzung.
  3. Testen Sie, ob Sie mit kaltem oder mit warmem Licht besser zurechtkommen.
  4. Wo gearbeitet, gelesen und gebastelt wird, ist eine zusätzliche Arbeitsplatzbeleuchtung nötig.
  5. Wählen Sie Leuchten, bei denen man keine direkte Sicht auf die Lichtquelle hat
  6. Versuchen Sie, Blendung zu reduzieren, beispielsweise durch Lamellen oder Vorhänge an Fenstern, matte Fußböden und Arbeitsflächen.
  7. Mit dimmbaren Leuchten kann man gut auf unterschiedliche Lichtverhältnisse und Veränderungen beim Lichtbedarf reagieren.
  8. Bewegungsmelder, die beim Betreten eines Raumes automatisch das Licht anschalten, sind oft die bessere Lösung als Lichtschalter.
  9. Bringen Sie Beleuchtung unter Hängeschränken nicht zu weit hinten an. Licht in Schränken erleichtert das Finden zum Beispiel von Kleidung.
  10. In vielen Situationen ist eine Stirnlampe nützlich. Unterwegs sind Taschenlampen und kleine, klappbare Leuchten hilfreich.

Gute Gründe für eine bessere Beleuchtung bei Makuladegeneration

  • Durch Lichtoptimierung können sich Sehschärfe, Kontrastwahrnehmung und die Lesegeschwindigkeit verbessern.
  • Eine gute Lichtlösung führt zur Steigerung der Selbstständigkeit, senkt das Unfallrisiko und ermöglicht zudem eine schnellere Orientierung.
  • Schon kleine Veränderungen der Beleuchtung beeinflussen die Raumwahrnehmung, das psychische Wohlbefinden und die Gesundheit.

Quelle: 2019 Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e. V.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.