Diagnose Netzhautdegeneration?

Bei der Netzhautdegeneration verwächst oder reißt die Netzhaut

Bei der Netzhautdegeneration verwächst oder reißt die Netzhaut

Die Netzhaut (lat. Retina) ist der hintere Teil des Augapfels. Ihre Aufgabe ist es, die empfangenen Seheindrücke wie Helligkeit und Farben zu registrieren, in Impulse umzuwandeln und diese an das Gehirn weiterzuleiten.

Die Netzhaut liegt auf der Aderhaut lose auf und ist nur mit dem Sehnerv und an ihren äußeren Randpartien mit dem Auge verwachsen. Das macht sie anfällig für Verletzungen, aber auch für altersbedingt eintretende Schäden.

Die Folge ist eine Degeneration der Netzhaut, die in verschiedenen Formen auftreten kann. Hierzu zählen die Retinitis pigmentosa, die Diabetische Retinopathie, die Makuladegeneration und die Netzhautablösung.

Eine Netzhautdegeneration ohne Behandlung führt zur Zerstörung der lichtempfindlichen Rezeptoren und im Spätstadium zur Erblindung.