Anamnese: 1. Element der Integrierten Augentherapie

Integrierte Augentherapie AnamneseWarum uns das Kennenlernen so wichtig ist

Das Wort Anamnese stammt aus dem Griechischen: Anamnesis bedeutet „Erinnerung“. Uns ist es wichtig, dass Sie sich erinnern und uns Ihre Wahrnehmungen mitteilen. Dieses Gespräch ist so individuell wie jeder Patient. Wie es abläuft, richtet sich nach Ihrer Verfassung und Ihren Beschwerden.

Wir nehmen uns Zeit für Sie, Ihre Geschichte und die nötigen Untersuchungen. Danach erstellen wir einen individuellen Behandlungsplan. Gerade bei den degenerativen Augenerkrankungen zeigt sich immer wieder, dass die Problematik am Auge in der Regel nicht alleine auftaucht, sondern ein Teil eines erkrankten Gesamtbildes ist.

Daher spielt in der Naturheilkunde die genaue Anamnese eine besonders wichtige Rolle. Die gesamte Krankheitsgeschichte eines Menschen ist wichtig, um feststellen zu können, aufgrund welcher Vorerkrankung es ursächlich zu einer Augenerkrankung kommen konnte.

Anamnesegespräch Augenpatienten

Anamnesegespräch mit Augenpatienten

Die vier Elemente der Integrierten Augentherapie nach Noll

  1. Anamnese
  2. Augenakupunktur
  3. Infusionstherapie
  4. Physiotherapie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close