Die Netzhautdegeneration

Ophthalmisches Bild, das die Netzhaut und den Sehnerv in einem gesunden menschlichen Auge detailliert

Ophthalmisches Bild, das die Netzhaut und den Sehnerv in einem gesunden menschlichen Auge detailliert

Eine weitere Erkrankung des Auges ist die Netzhautdegeneration. Die Netzhaut (lat. Retina) ist anfällig für Verletzungen, aber auch altersbedingt eintretende Schäden. Eine Netzhautdegeneration, ohne Behandlung, führt im Spätstadium zur Erblindung.

Wie behandelt der Augenarzt Netzhautdegeneration?

Die Diagnose Netzhautdegeneration wird vom Augenarzt mit einer schmerzfreien Untersuchung der Netzhaut gestellt. Diese Funduskopie oder Ophtalmoskopie erfolgt durch die Pupille, die zuvor mit Tropfen weitgestellt wurde. Hat sich der Verdacht auf eine Netzhautdegeneration bestätigt, ist eine Laserbehandlung (Netzhaut-Lasertherapie, Laserkoagulation) das erste Mittel der Wahl.

Ziel dieser Behandlung ist es, die gelösten Segmente der Netzhaut wieder fest mit ihren ursprünglichen Befestigungspunkten an der Aderhaut zu verbinden. Nur wenn eine vollständige Ablösung der Netzhaut vorliegt, ist ein direkter chirurgischer Eingriff notwendig.

Warum Kurzsichtige häufiger an Netzhautdegeneration leiden

Brillen- oder Linsenträger, die stark kurzsichtig sind, sollten regelmäßig ihre Netzhaut untersuchen lassen. Netzhautdegenerationen treten bei ihnen häufiger auf. Bei Kurzsichtigkeit ist der Augapfel zu lang. Dadurch wird die Netzhaut gedehnt und kann leichter einreißen. Ab einer Stärke von Minus 5 Dioptrien ist es daher ratsam einmal pro Jahr die Netzhaut beim Augenarzt testen zu lassen.

Kurzsichtige leiden häufiger an Netzhautdegeneration

Kurzsichtige leiden häufiger an Netzhautdegeneration

Diagnose Makuladegeneration – Sind die Sehzellen wirklich tot?

Diagnose Makuladegeneration, was ist zu tun? Zu häufig wird Patienten mitgeteilt, dass eine weitere Hilfe nicht möglich sei, da bestimmte Areale der Netzhaut oder die Sehzellen „tot“ seien. Doch die Erfahrungen vieler von der AMD betroffener Menschen geben Hoffnung. Die Augenerkrankung führt nicht zur vollständigen Erblindung. Ab einem bestimmten Stadium kommt der Prozess zum Stillstand. […]

Ursachen der Makuladegeneration erkannt: Alarm-Enzym entdeckt

Wie das renommierte Fachmagazin „Nature Medicine“ berichtet, ist es Medizinern in den USA gelungen, den Auslöser für die Makuladegeneration (oder altersbedingte Makuladegeneration AMD) zu identifizieren. Wenn sich die Ergebnisse ihrer Forschung bestätigen, halten sie möglicherweise den Schlüssel für eine erfolgreiche Bekämpfung dieser heimtückischen Krankheit in ihrer Hand. Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) gehört zu den häufigsten Augenerkrankungen, […]

Augentraining bei Makuladegeneration und Glaukom

Bestimmte Formen des Augentrainings können zum Teil äußerst erfolgreich sein und bei verschiedene Augenkrankheiten, wie z. B. bei einer Makuladegeneration, dem Glaukom oder bei Sehstörungen wie z. B. der Kurz- oder Weitsichtigkeit sehr unterstützend wirken. Mit Augentraining die Sehkraft stärken – auch bei MakuladegenerationMit Augentraining die Sehkraft stärken – auch bei MakuladegenerationDas Augentraining nährt den AugenmuskelVerschiedene Augenübungen […]