Praxis für Augenakupunktur und Naturheilkunde

mohnblumeIch freue mich, Sie persönlich in meiner Naturheilpraxis in Hofheim am Taunus begrüßen zu können. Kommen Sie doch einfach einmal vorbei und lassen Sie sich von mir zur Augenakupunktur beraten oder sprechen Sie mit mir über Ihre Diagnose und mögliche alternative Therapien. Ich informiere Sie gern über alternative Behandlungsmöglichkeiten beispielsweise bei einer Makuladegeneration, Glaukom, Retinopathia pigmentosa oder der Altersweitsichtigkeit.

Augenakupunktur nach Boel

Die Therapie von chronischen Erkrankungen der Augen stellt immer noch ein Stiefkind in der Naturheilkunde dar, obwohl allein in Deutschland ca. 4,5 Millionen Menschen an der sogenannten Makuladegeneration (AMD) und ca. 1 Millionen am Glaukom erkrankt sind.

Die Möglichkeit der Schulmedizin z.B. den Grauen Star zu behandeln ist heute ganz fantastisch. Ein kleiner Eingriff und die Linse ist entfernt. Das Resultat ist, dass der Patient häufig wieder gut und ohne Einschränkungen sehen kann. Jedoch hält die Schulmedizin nicht für alle degenerativen Erkrankungen der Augen solch erfolgsversprechende Behandlungen bereit. Aus der Sicht des Arztes sind diese unheilbar. Außerdem zeigen sich zum Teil starke Nebenwirkungen bei der Verabreichung einiger Medikamente, wie z. B. bei Avastin oder Lucentis. Ein alternatives Verfahren zu denen der Schulmedizin bietet die Naturheilkunde mit der sogenannten Augenakupunktur. Die Betreuung durch den Augenarzt muss aber weiterhin gewährleistet sein.

Prof. John Boel senior und John Boel junior (Prof. John Boel)

Prof. John Boel senior und John Boel junior (Prof. John Boel)

Prof. John Boel, ein dänischer Akupunkturspezialist, wurde vor vielen Jahren auf einem Kongress in Kopenhagen auf die Augenakupunktur aufmerksam. Boel fand die Wirkung der Akupunktur so unglaublich, dass er mit Nachforschungen begann und die Methode optimierte. Ursprünglich war es mal nur ein Punkt, mittlerweile sind doch einige Punkte dazu gekommen. Bei der Augenakupunktur werden die Nadeln nicht in oder um die Augen gesteckt. Vielmehr ist das Ziel dieser Anwendung, über bestimmte Akupunkturpunkte die sogenannten Energiebahnen zu aktivieren. Diese Akupunkturpunkte befinden sich meistens an den Gelenken von Händen und Füßen.

Boel konnte mit seiner Methode Erkrankungen wie die AMD, das Glaukom, Thrombosen im Auge, Sehnervveränderungen und Schädigungen am Augenmuskel nicht nur in Schach halten, auch signifikante Verbesserungen zeigten sich bei den Patienten. Mittlerweile leitet er ein Familienunternehmen, das mehrere Kliniken in Dänemark (z.B. die Akunova-Klinik) mit einem internationalen Patientenstamm erfolgreich unterhält. Prof. Boel sen. und sein Sohn bilden außerdem weltweit Therapeuten, Ärzte und Heilpraktiker in dieser Behandlungsweise aus.

Auch ich wurde von Prof. John Boel persönlich ausgebildet. Das erste Mal traf ich ihn 2010 bei einem Seminar in Hamburg. Seitdem besuche ich regelmäßig seine Seminare, die er auch hier in Deutschland abhält. Mit dieser Art der Akupunktur können wir Menschen, die schulmedizinisch teilweiße austherapiert sind, neuen Mut geben.

Chronische Augenerkrankungen therapieren

Zur Therapie der chronischen Augenerkrankungen gehört aber nicht nur die Augenakupunktur. Sie bildet zwar das Fundament, aber oft reicht die alleinige Therapie mit der Akupunktur nicht aus, um den Körper anzuregen, die Augen zu regulieren. Die Behandlung wird deshalb mit Infusionen unterstützt sowie der Lichttherapie, Bachblüten, Schüsslersalzen und auch der Beratung zum Thema Ernährung. Ich gehe davon aus, dass eine Problematik am Auge nur aufgrund von anderen krankhaften Zuständen oder Unregelmäßigkeiten im Körper entstehen kann.

Durch die Akupunktur rege ich die Blutflussgeschwindigkeit in der Arterie an, die das Auge versorgt. Schlackenstoffe werden gelöst, Regulations- und Regenerationsprozesse werden in Gang gesetzt.

Zu den häufigsten Erkrankungen, die heute mit der Augenakupunktur behandelt werden gehören:

Naturheilpraxis bei Frankfurt am Main

Die Akupunktur, die traditionelle chinesische Medizin (TCM) und die Ohrakupunktur sind schon lange Themen, die mich sehr interessieren. Mein Interesse und meine Liebe zur Naturmedizin wurden schon in der Kindheit geweckt. Mein Großvater Gustav Ball praktizierte nach dem 2. Weltkrieg in meiner Geburtsstadt Limburg über viele Jahre als Heilpraktiker. Er war oft Ersatz für den Hausarzt, hat alternative Therapien durchgeführt und hat vielen Menschen helfen können.

Seine Schwerpunkte waren schon damals die Behandlung von Augenerkrankungen, die Irisdiagnose, Blutegeltherapie und Homöopathie. Ein großer Wunsch von mir ist es, dass sich auch die Medizin mehr und mehr für diese Alternative interessiert und sich eine harmonische Zusammenarbeit ergibt, damit immer mehr Menschen mit Augenleiden geholfen werden kann.

Meine Naturheilpraxis befindet sich in Hofheim im Taunus, etwa 20 km von Frankfurt am Main entfernt. Weitere Therapien die ich in meiner Praxis anbiete sind:

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und vereinbaren Sie mit mir Ihren persönlichen Beratungstermin in meiner Praxis in Hofheim. Ich freue mich auf Sie.

Neuigkeiten zu Allgemein