Augenakupunktur Noll – chronische und degenerative Augenerkrankungen

Die Augenakupunkturpraxis Noll ist auf die Behandlung von chronischen und degenerativen Augenerkrankungen im Rahmen der Integrierten Augentherapie nach Noll spezialisiert. Unsere Therapie kombiniert die Augenakupunktur nach Prof. Boel mit naturheilkundlicher Infusionstherapie und physiotherapeutischen Behandlungen.

Erfahrung mit der Augenakupunktur

Lesen Sie hier die Erfahrungsberichte unserer Patienten mit der Augenakupunktur

Weiterlesen

Die Integrierte Augentherapie nach Noll

Die vier Elemente der Integrierten Augentherapie nach Noll

Element 1: Anamnese

Am Anfang nehmen wir uns viel Zeit für Sie, Ihre Geschichte und die ersten Untersuchungen. Mehr >>>

Element 2: Augenakupunktur

Das Fundament unserer Behandlung. Augenakupunktur nach Prof. John Boel. Akupunkturpunkte für die Augen sitzen vor allem an Gelenken von Händen und Füßen, an der Stirn oder auch am Ohr. Mehr >>>

Element 3: Infusionstherapie

Zusätzliche Vitamin- und Mineralstoffinfusionen versorgen den Körper mit lebenswichtigen, gesunden Mikronährstoffen. Mehr >>>

Element 4: Physiotherapie

Die ganzheitliche Physiotherapie unterstützt auch die Augen, indem sie Gewebe, Funktionen und Organe harmonisiert. Mehr >>>

Durchblicken bei Makuladegeneration - Was Sie wissen müssen und was Sie tun können
Glaukom (Grüner Star) ganzheitlich behandeln

Wir informieren Sie gerne persönlich

Vereinbaren Sie hier ganz einfach einen Termin für ein Beratungsgespräch. Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen zum Ablauf, zu den Kosten und der Dauer der Behandlung.

Kontaktmöglichkeiten zu Augenakupunktur Noll

Das Praxis-Team erwartet Sie: Michaela Noll, Heilpraktikerin und Igor Oldenburg, Physiotherapeut

Das Praxis-Team erwartet Sie: Michaela Noll, Heilpraktikerin und Igor Oldenburg, Physiotherapeut

Weitere Informationen

Zusammenhang zwischen Corona, Corona-Impfung und Augenproblemen

Abbildung oben zeigt eine Blutverklumpung. Ein möglicher Auslöser von Augenproblemen durch Corona. Sars-CoV-2 bzw. Corona-, Covid-19-Infektion – geht das ins Auge? Bei uns in der Praxis häufen sich mittlerweile die Fragen um den Zusammenhang zwischen Corona-Erkrankung, Corona-Impfungen und Verschlechterungen der Augensituation, wie z. B. Entzündungen am Auge die plötzlich auftreten und nicht behandelbar sind. Trombosen am […]

Studie zum Zusammenhang zwischen Long-Covid-Syndrom und Makuladegeneration

Patienten, die sich nach einer überstandenen COVID-19-Erkrankung nur langsam von den Symptomen erholten, wiesen in einer Querschnittstudie in British Journal of Ophthalmology eine verminderte Dichte von Nervenfasern in der Cornea auf, wäh­rend die Zahl der dendritischen Zellen dort vermehrt zu sein scheint. Dies könnte ein Hinweis auf eine neurologische Ursache der Folgekrankheit sein. Die Hornhaut […]

Bei Makuladegeneration den Bluthochdruck mit gesunder Ernährung senken

Eine gesunde basenüberschüssige Ernährungsweise entlastet den Organismus nicht nur sondern liefert ihm auch eine Vielzahl wertvoller Nähr- und Vitalstoffe. Sie wirkt auch einer Übersäuerung entgegen und unterstützt eine zügige Ausleitung der unterschiedlichsten Schlacken. Lebensmittel mit blutdrucksenkender Wirkung bei Makuladegeneration Zu jenen Lebensmitteln, denen man eine konkrete blutdrucksenkende Wirkung nachsagt, gehören: Buchweizen Kartoffeln Rote Bete Wassermelonen Birnen […]