Homozystein

Der Stoffwechselmarker Homozystein spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung der Makuladegeneration. Ist er im Labor erhöht besteht ein größeres Risiko an einer Makuladegeneration zu erkranken.

Erhöhte Homozysteinwerte wurden z. B. bei Patienten mit feuchter Makuladegeneration nachgewiesen.

Homozystein ist ein schädlicher Eiweißbaustein, der im Körper als Abfallprodukt entsteht. Zahlreiche Arzneimittel, aber auch Ernährung, Koffein, Alkohol, Nikotin können den Homozysteinspiegel erhöhen. Bei einem jungen und gesunden Menschen, der ausreichend mit Vitaminen und Nährstoffen versorgt ist, wird das Homozystein schnell in ungefährliche Substanzen abgebaut.

Säure-Basenstatus

Die Regulation des Säure-Basenhaushaltes ist notwendig. Die Übersäuerung ist ein wichtiger Teil der Verschlackung der Grundsubstanz, sie verhindert unteranderem das Ausscheiden von Umweltgiften, Schwermetallen und Stoffwechselendprodukten.

Für dieses Ungleichgewicht ist auch eine Fehlernährung, Stress, Bewegungsmangel, Einnahme bestimmter Medikamente verantwortlich. Stoffwechselvorgänge können nur optimal ablaufen, wenn der dafür notwendige pH-Wert vorliegt.

Vitaminmangelsituation

B-Vitamine wie Folsäure, B6, B12 sollten dem Körper in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen. Deswegen ist auch ein Vitamin-Status empfehlenswert. B-Vitamine haben neben dem Schutz von Nervenzellen eine zusätzliche besondere Bedeutung. Mit ihnen lässt sich das schädliche Homozystein in den meisten Fällen in ungefährliche Bereiche senken.

Man muss verstehen das die Makula ein Ort ist mit einem extrem hohen Vitamin- und Nährstoffbedarf. Bekommt das Auge diese Nährstoffe nicht mehr in ausreichender Menge, weil der Körper mit anderen Vorgängen beschäftigt ist, nämlich durch eine herabgesetzte Entgiftung, durch Übersäuerung, durch schädliche Substanzen die das Blut nicht richtig abtransportieren kann, kommt es zu einer stetig sinkenden Nährstoffversorgung.

So kann z. B. ein verfrüht auftretender grauer Star ein Hinweis auf eine Vitaminmangelsituation sein.

Patienten die unter einer Langzeiteinnahme von Medikamente stehen, haben häufig einen großen Vitamin- und Nährstoffmangel.

Ausscheidungsorgane Leber und Nieren

Leber- und Nierenwerte sollten überprüft werden. Sie haben die wichtige Aufgabe giftige Substanzen auszuleiten. Sind diese Organe geschwächt können sie ihrer täglichen Arbeit nicht mehr gerecht nachkommen und benötigen Unterstützung.

Interessant ist auch zu wissen, dass das Auge Bestandteil des Lebermeridians ist. Augenerkrankungen können auch dadurch verursacht werden, wenn auf dem Lebermeridian eine Störung ist. Dh. auch Hüftgelenksprobleme, Knieprobleme, Lebererkrankungen, Zahnprobleme können mögliche Störenfriede sein. Schauen Sie sich dafür den Verlauf des Leber-Gallen Meridians an.

Achten Sie grundsätzlich auch auf eine tägliche Trinkmenge, denn Wasser hält die Grundsubstanz sauber.

Wenn Sie Fragen über Laborwerte, betreffend ihrer Makuladegeneration haben, vereinbaren Sie gerne ein Termin in unserer Praxis, wir beraten Sie dazu. Umso „sauberer“ das System ist, umso besser reagiert es auf weitere Maßnahmen wie z. B die Augenakupunktur.

Es muss also betont werden das regulierende Therapien wie die Augenakupunktur nur von dauerhaften Erfolg sein können, wenn eine grundsätzliche Entgiftung der Grundsubstanz mit berücksichtigt wird. Es lohnt sich also in seinen Körper zu investieren.

Über den Autor

Michaela Noll

Gründerin und Geschäftsführerin von Augenakupunktur Noll. Staatlich geprüfte Heilpraktikerin und Absolventin der Heilpraktikerschule Dr. Jung in Kronberg (Taunus). Zertifizierte Akupunkteurin nach Prof. John Boel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close